Yoga Style

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist die Basis der bewegten Yoga Praxis. In diesen Yoga-Stunden werden die klassischen Yoga Haltungen (Asanas) und Atemübungen (Pranayama) vermittelt.
Dabei wird ein großes Augenmerk auf die sinnvolle Ausrichtung einer Asana gerichtet. Der Körper ist ein Tor zur Selbsterforschung und Bewusstseinserweiterung.
„Right Movement“ fördert die Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse, Grenzen und Stärken des Körpers. Das regelmäßige Üben von Hatha Yoga verbessert die Kraft, die Flexibilität und das Wohlbefinden.

Hatha Yoga Flow

Anhand der Tantra-Philosophie werden Themen des Alltages betrachtet und fließen als Inspiration in die Yoga-Stunde mit ein. Die Asanas werden systematisch anhand biomechanischer Ausrichtungs-Prinzipien aufgebaut und im Fluss des Atems dynamisch miteinander verbunden.

Vinyasa Yoga

Im Fluss des Ujjayi-Atems (sog. „Sieg-reicher Atem“) werden die Asanas dynamisch in einer bestimmten Abfolge geübt.
Dieser Yoga-Style setzt eine gute körperliche Grund-Fitness und Hatha Yoga-Praxis voraus.

Prana Vinyasa Yoga

Prana Vinyasa Yoga ist eine Erweiterung des Vinyasa Yoga.
Die Lehren des Ayurveda, Tantra und Bhakti fließen im Prana Vinyasa Yoga mit ein und machen ihn zu einem lebendigen und kreativen Yoga. Durch dynamische Asana-Sequenzen, Mantra-Chanting, Musik, Bewegungs- und Atemmeditationen, Pranayama und Mudras wird der Fluss des Prana in diesen Stunden aktiviert.

FeetUp Yoga

Der FeetUp („Füße hoch“) ist ein Trainingsgerät. 2012 entwickelt, zur Entlastung der HWS beim Kopfstand.
Yoga mit dem FeetUp® erleichtert deine Yoga-Praxis insbesondere bei den Asanas, die dir bislang Schwierigkeiten gemacht haben oder unerreichbar erschienen.
Die Übungen mit dem FeetUp® stärken deinen Gleichgewichtsinn, deine Atmung und deine Muskulatur. Nicht nur Umkehrhaltungen, sondern auch Rückbeugen, Vorbeugen und Twists werden durch den FeetUp® unterstützt, so dass die Asanas tiefer und entspannter gehalten werden können.

YinYoga

YinYoga ist ein ruhiger, meditativer Yoga Stil.
Das längere Verweilen in meist sitzenden und liegenden Haltungen fördert die innere Ruhe und hat eine beruhigende Auswirkung auf das Nervensystem. Sie hilft dem Körper zu mehr Beweglichkeit und aktiviert das Chi (die Lebensenergie).
Der ideale Ausgleich für alle Sportler*innen und Menschen, die in ihrem Alltag Druck und Stress ausgesetzt sind.
Wenn du bereit bist den Blick nach innen zu richten, dann bist du in diesen Yoga-Stunden genau richtig.

SUP-Yoga: Natur pur

SUP-Yoga ermöglicht einen Perspektivwechsel, denn das schwimmende Yoga-Studio verändert sich ständig. Yoga im Freien auf dem Wasser zu erleben, bietet viele schöne unterschiedliche Details. Das tanzende Sonnenlicht auf der Wasseroberfläche, das Wasser an sich, mal seicht, mal wellig.
Die Yoga-Asanas welche dir an Land ganz einfach gelingen, werden auf dem beweglichen Nass zu einer wahren Herausforderung, denn du musst die Balance auf dem sich ständig bewegenden Board versuchen auszugleichen und stets die Körperspannung halten.